us de

Mara: +41 (0) 763 079 989 | Susann +41 (0) 765 639 969
info@escortavantgarde.com

Unter diesem Titel veröffentliche ich in meinem Blog jeden Monat etwas Unerhörtes, Schamloses und überaus Anregendes, was mir zugeflüstert wurde: Erotische Phantasien, die oft weit über das hinausgehen, was man seinem besten Freund beichten würde. Es muss nicht immer ein Escort Erlebnis sein, zum Beispiel folgende Sünde:


High Class Escort Escort - Suende des Monats September


„Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man bekommt. “

(Forrest Gump)
Ganz nach diesem Motto erlebte eine gute Freundin von mir vor einigen Jahren ein kleines, unverfängliches Tageshighlight, um das es in unserer September-Sünde geht.

Ich nenne sie einfach einmal Kari (echter Name geändert). Meine liebste Kari ist eine begnadet ausgebildete Masseurin und Physiotherapeutin. 
Daher verwunderte es auch nicht, dass sie für ein großes Open Air Festival als eine von fünf VIP-Betreuern/-innen im Backstage Bereich gebucht wurde. 
Sie besitzt ein einfühlsames Gespür für die Bedürfnisse der Menschen. 

Das Festival erstreckte sich über ein ganzes Wochenende von Freitag bis Sonntag. In erster Linie kamen viele Roadies wie Techniker, die LKW-Fahrer der Bands usw. für eine Entspannungsmassage oder Ähnliches zu Kari. Sie hatte einiges zu tun, so dass die Zeit schnell verging. Von den einzelnen Auftritten der Künstler bekam sie leider nicht wirklich viel mit.
Ehe sie sich versah, war es Sonntag. Nur noch wenige Bands / Musiker hatten ihre Auftritte noch vor sich. 
Kari war gerade in ihrem Wellnessbereich-Zelt mit einer Behandlung fertig geworden, als ein junger, gutaussehender Mann das Zelt betrat. Sie begrüßte ihn mit ihrem charmantesten Lächeln - Immerhin sahen die meisten ihrer Patienten bis dato nicht ganz so heiß aus. Besagter junger Mann fragte meine Freundin auf Englisch, ob sie ihm eine feste Rücken- und Nackenmassage geben könne. Und wie sie das konnte! 
Kari ist ein Profi durch und durch in ihrem beruflichen Alltag - Doch auf diesen Festivals herrschte eine allgemeine Lockerheit innerhalb des VIP-Bereiches. Die einzelnen Crew-Mitglieder und Gäste dort gingen sehr vertraut miteinander um. Mal ein Flirt hier oder da war also keine Seltenheit. Für Kari kam eine erotisch anziehende Gelegenheit wie diese in dem Moment gerade richtig. 
Er zog ohne zu warten bereitwillig sein T-Shirt aus und legte sich, nur mit seiner engen Boxershort bekleidet, bäuchlings auf ihre Massageliege. Kari genoss den Anblick schon sehr. Es stand außer Frage, dass sich beide wohl gleichermaßen attraktiv fanden. Während sie das warme Öl auf seinem Rücken verteilte, begann er ihr einige persönliche Fragen zu stellen, um eine noch vertrautere Atmosphäre zu schaffen.
Kari genoss sein Interesse an ihr durchaus. Ihre Hände strichen sinnlich zuerst über seinen Nacken bis zu seinen Schultern, weiter den Rücken hinunter bis zu seinem festen Po. Kari gefiel das Knistern in der Luft. Ihre Handgriffe wurden fester wie von ihm gewünscht. Das wiederum machte ihn wohl scharf. Er stöhnte angeregt unter dem Druck ihrer Massage. Es bedarf keiner weiteren Worte zwischen ihnen um zu wissen, was da vor sich ging. Als Kari sich vor ihn stellte, um seinen Kopf sowie Nacken zu massieren, nutzte er seine Chance ihr auch etwas Gutes zu tun. Seine Hände glitten langsam Kari´s Oberschenkel entlang. Sie bekam auf der Stelle eine Gänsehaut durch seine Berührungen. Noch lag er ja auf seinem Bauch. Sein Bewegungsradius war daher etwas eingeschränkt. Das merkte er wohl auch in diesem Moment und drehte sich direkt auf seinen Rücken. Kari stand nach wie vor an seinem Kopfende an der Liege. Beide sahen sich nun in die Augen, Kari über ihm gebeugt. Er packte sie in ihrem Nacken und zog sie zu sich herunter, so dass er sie küssen konnte. Kari war wie hypnotisiert von seiner Männlichkeit - Ist echte Maskulinität doch eine ihrer Schwächen. Jedoch schwach fühlte sie sich mit ihm allerdings ganz und gar nicht. Er erzeugte in ihr so ein sinnliches Verlangen nach mehr als nur diesem einen Kuss. Seine Hand glitt unter ihr Shirt, damit er auch ihren Körper erforschen durfte. Nun war es Kari, die sanft stöhnte. Er packte ihre Hand und führte sie langsam dahin, wo er sie gerne spüren wollte. Dass er äußerst erregt war aufgrund Kari´s ganz besonderer Wellnessbehandlung konnte sie deutlich sehen und ertasten. Den Rest der Zeit genoss sie in vollen Zügen.

Als Kari und ich uns dann am nächsten Tag bei ihr auf ein Glas Wein trafen, erzählte sie mir auch begeistert von ihrem kleinen Abenteuer mit diesem sexy "Mr. Unbekannt".
Im TV lief ein Musiksender leise im Hintergrund. Nur selten schenkten wir dem Fernseher unsere Aufmerksamkeit. Doch als eine coole, neue Punk Rock Band aus den USA mit ihrem aktuellen Song angekündigt wurde, sprang Kari plötzlich von der Couch auf. Sie lachte sich zuerst kurz halb kaputt und erklärte mir dann, dass deren Leadsänger ihr "Mr. Unbekannt" war. 
Wie sich herausstellte, war er wohl doch nicht so unbekannt, wie sie wohl dachte!


suende_des_monats.webp


PS: Wenn Dir auch eine Sünde begegnet, beichte sie doch einfach in dieser Kolumne! Das kann auch ruhig eine kurze Beichte sein - oder vielleicht möchtest Du einen sündigen Anblick beichten? Ich veröffentliche hier auch erotische Fotos oder Zeichnungen.

escortavantgarde.com by Mara Monroe
High Class Escort - Wenigen das Richtige!