us de

Mara: +41 (0) 763 079 989 | Susann +41 (0) 765 639 969
info@escortavantgarde.com

Unter diesem Titel veröffentliche ich in meinem Blog jeden Monat etwas Unerhörtes, Schamloses und überaus Anregendes, was mir zugeflüstert wurde: Erotische Phantasien, die oft weit über das hinausgehen, was man seinem besten Freund beichten würde. Es muss nicht immer ein Escort Erlebnis sein, zum Beispiel folgende Sünde:


High Class Escort - Suende des Monats Juli


Voyeurismus par Excellence

Die Sünde des Monats hat unsere Escort-Dame Tessa (Name von der Redaktion geändert!) begangen - und sie hat sie uns allen während unserer Weihnachtsfeier frei heraus erzählt:

Tessa studierte seinerzeit Jura in Berlin. Die Mieten in Berlin waren damals schon jenseits von Gut und Böse. Darum gründete Tessa mit ihrer Freundin Lilly kurzerhand eine WG. Lilly war mit Tessa  im selben Studiengang  und die beiden kannten sich schon  aus früheren Schultagen. Nach langwieriger Suche fanden die beiden tatsächlich eine gemütliche 2-Zimmer-Wohnung in einem Hinterhof, zweiter Stock. Besonders gefiel den Zweien die Tatsache, dass jedes ihrer Zimmer einen eigenen Balkon hatte.  Wenige Wochen nach ihrem Einzug im Frühling wurde das Wetter immer angenehmer. Die Sonne schien öfter, es war länger warm. Nach den Vorlesungen kochten die beiden oftmals zusammen oder unterhielten sich stundenlang über alles Mögliche in einem ihrer Zimmer oder auf dem Balkon.

Eines sonnigen Tages schaute Lilly verträumt von ihrem Balkon aus in den Innenhof. Aus dem Augenwinkel sah sie jemanden im Haus gegenüber:  Ein gut aussehender, braun gebrannter Mann beobachtete sie  von seinem Zimmer im dritten Obergeschoss aus. Er stand ein wenig verdeckt in seinem Raum, doch Lilly hatte ihn schon ausgiebig mustern können. Ein neuer Flirtpartner war gefunden!
Als Tessa zu ihr ins Zimmer trat und Lilly ihr von ihrer  Beobachtung berichtete, waren es natürlich beide Frauen gemeinsam, die diesen Unbekannten musterten. Beide Häuser standen zu weit auseinander, als dass sie sich hätte austauschen  können. Doch das  Stillen des voyeuristischen Reizes funktionierte umso besser.

Um herauszufinden, ob der gut aussehende Nachbar auch gern Voyeur sein wollte, fingen Tessa und Lilly an, sich gegenseitig näherzukommen. Lilly streichelte Tessa sanft über die Schulter. Dann den Arm entlang, bis ihre Hand auf ihrer Hüfte liegen blieb. Sie standen nah aneinander. So nah, dass sie den Atem der Anderen auf ihrer Haut spüren konnten. Dann wanderten ihre Blicke fast gleichzeitig zum anderen Haus hinüber, um zu checken, ob ihr Beobachter denn noch zusah. UND WIE ER DAS TAT!
Inzwischen hatte er sich aus der Mitte des Zimmers direkt an die Balkontür gewagt. Er stand Oberkörper frei  in seiner Boxershort, seine Hand hatte er auf seinem Bauch, wobei er mit seinen Fingerspitzen schon auch ein Stück weit in die Shorts gerutscht war. Ab da gab es für Tessa und Lilly grünes Licht für mehr. Es war ja nicht so, dass die zwei nicht schon während ihrer gemeinsamen Schulzeit im Gymnasium miteinander herum experimentiert hatten. Ob mit Männern  oder auch nur zu zweit. Sie hatten ihre Erfahrungen miteinander schon erlebt. Einem sexy neuen Nachbarn eine heiße Show hinzulegen, war ein willkommener Grund, um sich alten Gelüsten erneut hinzugeben. Tessa und Lilly genossen die Aufmerksamkeit des unbekannten Voyeurs. Sie küssten sich sinnlich, Tessa´s Hand streichelte langsam über Lilly´s erregte Brustwarzen, danach weiter bis zwischen ihre Beine. Währenddessen blickte Lilly immer wieder zu ihm herüber. Den Freundinnen war klar, welches erotische Abenteuer sie ihm damit gerade boten. Das Bett in Lilly´s Zimmer stand praktischerweise so im Raum, dass man das wilde Treiben darauf gut von seinem Balkon aus erkennen konnte. Tessa legte sich auf das Bett, ließ sich von Lilly ihr Höschen langsam ausziehen. Diese kniete sich vor das Bett und zog Tessa soweit an den Rand des Bettes, dass sie genau das mit ihr tun konnte, wonach ihr gerade war.

Armer Voyeur -  so weit entfernt davon…


suende_des_monats.webp


PS: Wenn Dir auch eine Sünde begegnet, beichte sie doch einfach in dieser Kolumne! Das kann auch ruhig eine kurze Beichte sein - oder vielleicht möchtest Du einen sündigen Anblick beichten? Ich veröffentliche hier auch erotische Fotos oder Zeichnungen.

escortavantgarde.com by Mara Monroe
High Class Escort - Wenigen das Richtige!